© Copyright by KARINA LARU-NAÚ

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

Karina Laru-Naú (geb. Szafran) wurde in Wroclaw/Polen geboren. Aufgewachsen am Rande einer Großstadt - lernte sie im kleinen Familienumfeld die verschiedenen kulturellen Einflüsse ihrer Vorfahren zu verbinden und entwickelte sich nach und nach zu einer offenen Weltbürgerin. Mit 18 Jahren, nach dem in Polen gemachten Abitur - verlässt sie ihre Heimat und beginnt in Salzburg ein Slawistik Studium.

Seit 1981 lebt sie in Österreich (Salzburg/Wien/Kärnten), wo sie außer ihren bürgerlichen Berufen, unter anderem Dolmetsch für Russisch, Polnisch und Deutsch, immer wieder diverse Kunstausbildungen in Österreich, Deutschland und Italien genießt. Zahlreiche Reisen nicht nur europaweit sondern auch in Nord- und Südamerika sowie Asien bilden großartige Inspirationen für Ihre Arbeiten.

Das Studium an der freien Akademie der Kunst und Philosophie in Klagenfurt/Kärnten ergänzt Ihren künstlerischen Weg und bestätigt den Stellenwert ihres Wahlberufes als freischaffende Künstlerin.

Gefangen in Zeit und Raum, Vergänglichkeit und Erinnerung bleibt der Mensch ihr zentrales Thema. Der Mensch in seiner Vielfalt an Gedanken und Taten, begleitet von stillen und lauten Einwirkungen dieser Welt.

Karina Laru-Naú (née Szafran) was born in Wroclaw/Poland. Growing up in the suburbs of a big city, she learned to integrate the assorted cultural influences of her ancestors within the small family sphere and then moved on to gradually become an open-minded citizen of the world. At the age of 18, after graduating high school, she left Poland to begin a Slavic studies in Salzburg.

She has lived in Austria (Salzburg/Vienna/Carinthia) since 1981, where beside variously earning a living, including as interpreter for Russian, Polish and German, she has been immersed in diverse art trainings in Austria, Germany and Italy. Numerous travels, not only throughout Europe, but also in North and South America, as well as Asia, form a grand inspiration for her art.

Her studies at the "Freie Akademie der Kunst und Philosophie" in Klagenfurt/Carinthia have enriched her artistic path and confirmed the validity of her choice to be a freelance artist.

Caught in time and space, mortality and memory - the human being is her focus. The human being, in all the myriad thoughts and deeds, within the stillness and the loudness of this world.